Nebel im Wald

  • Uhhh, wir sind im Nebelwald…in der Nähe des Vulkans Rincon de la vieja. Zwei Tage zuvor: Auf unserer grob zusammen gestellten Route, war unser Nächste Ziel obgenannter Nationalpark und wir waren auf der Suche nach einer Unterkunft. Da fand ich die Buena Vista Lodge. Im Nebelwald, mit Wanderpfaden, Hängebrücken, Wasserfällen und vielen Tieren zu einem erschwinglichen Preis.

So packten wir zusammen, verliessen unser Domizil beim Arenal und machten uns auf den Weg Richtung Liberia. Es war brütend heiss und unser Trinkwasser natürlich innert Minuten löiwarm, wäh😏. Vor uns 3 Stunden Fahrt. Kaum waren wir unterwegs, wurden wir wegen einer Baustelle ausgebremst und uns bot sich ein Spektakel – gleichermassen amusant wie nervtötend. 😂😤 Es waren um die 20 Strassenbauer, das sehen wir öfters, davon sind jeweils 5-7 am wärchen,  die andern…nicht😂. Am Handy, am Nasebohren, am Sack kratzen (jawoll) 😎 alles dabei. Diesmal war noch einer am wässern und einer am walzen. Wir warteten und warteten und, ja genau, warteten noch bisschen länger und der Typ walzte vor und zurück bis er auf einmal die Walze ausmache, die Füsse hochlegte und bissi auf dem Handy töggelte. Nei, da dräisch düre🤔. Nichts ging und wir haben noch Witze gemacht, was bleibt einem anderes, dass bald zwölf ist und die dann alle die Schaufeln fallen und die Nasen und primären Geschlechtsorgane in Ruhe lassen um sich dem Mittagessen zu widmen.😂 So warteten wir ab und um Punkt 12 liessen alle alles fallen, latschten davon und tatsächlich, wir konnten die Brücke passieren. 😐

Natürlich brauchte mein Männe im Anschluss einen Kaffee und wir kehrten im Pequenio Suiza ein. Nein, nicht aus Längiziti, es lag am Weg, wir sahen es zufällig und die Männer fanden das extrem witzig. 😋 Es war doch etwas befremdend, Ländlermusik, Edelweisshemmli und karierte Tischtücher.😂

Weiter gings durch Gewitter  und Starkregen, einmal fast verkehrt auf die Autostrasse🙄 und dann den Berg hoch, über Stock und Stein, die Schlaglöcher fast alle getroffen, der Lebensabschnittspartner immer genervter, was mich dann wieder umso mehr genervt hat – ein Teufelskreis.😏

Nach gefühlten drölfzillionen Minuten, es könnten auch Stunden gewesen sein, waren wir oben auf dem Berg und damit mitten drin im Dirty Dancing Gedenkressort 😋, echt schnuckelig und mit einer bombastischen Aussieht. Wir waren gar gewillt, eventuell sogar länger zu bleiben, aber dä das der RERGENwald ist…naja, ziehen wir morgen weiter an die pazifische Küste.

Wir machen also sozusagen ein Ausfährtli mit Mutti  – S isch ja Muetertag😎

 


Kommentare

Nebel im Wald — 6 Kommentare

  1. Danke liebe Töchter ich freue mich. Und nein Blumen müsst ihr nicht auch noch kaufen. Bin schon zufrieden wenn ihr den Regen ezwas abstellt

    • Wurde gerade gefragt, ob ich mit dem mami auch etwas mache heute. Auf die Antwort nein die stapft ein paar tausend kilometer weit weg im regenwald herum, gab es fragende blicke😂
      Viu spass an der pazifischen Küste😘

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *